Bild

Schneeeier-Küchlein in Crème anglaise

Zutaten

Für die Crème anglaise:

  • 4 Eigelb
  • 80 gr. Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 1/2 TL Langpfeffer, im Mörser fein zerstossen

Für die Schneeeier:
  • 2 Eiweiss
  • 50 gr. gesiebter Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Rezeptinformation

  • 4 Personen
  • 60 Minuten
  • Mittel
  • 285 kcal

Zunächst die Crème anglaise herstellen: 

Dazu das Mark der Vanilleschote auskratzen. Die Milch, das Mark, die Vanilleschote und den Langpfeffer in einen Topf geben und alles kurz aufkochen lassen. In einer Schüssel Eigelbe und Zucker mit einem Schneebesen verquirlen. Etwas heisse Milch einrühren, dann schöpflöffelweise die restliche Milch in die Eigelbmischung quirlen. Die Masse in einen frischen Topf geben und bei ganz geringer Hitze noch 5 min weiterrühren, bis die Eiermilch etwas dick wird. Nicht kochen lassen, sonst gerinnt das Ei. Dann vom Feuer nehmen, abkühlen lassen und einige Stunden kühl stellen. Die Masse dickt dabei weiter ein.

Für die Schneeeier die Eiweisse mit Puderzucker, Zitrone und Salz steif schlagen bis sich Spitzen bilden.

Dann in einer weiten Pfanne Wasser zum Köcheln bringen. Von der Baisermasse mit einem Esslöffel nacheinander Nocken abstechen und auf das siedende Wasser legen. Die Nocken im Wasser einige Minuten ziehen lassen. Sie sollen aufgegangen sein und gerade eben fest werden. 

Nocken mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Backpapier abtropfen lassen.

Zum Anrichten jeweils etwas Crème anglaise in ein Glas geben und eine Schaumnocke darauf drapieren.